DONNERSTAG 23.06.2022

NICO SANTOS
Max Giesinger
A Head On Fire
 

 

Türöffnung 17:30 Uhr   

NICO SANTOS 

Sänger, Songwriter und Produzent: Nico Santos ist ein absolutes Ausnahmetalent. Eine Vielseitigkeit, die von Genres wie Pop über HipHop bis R&B und Deep House und Filmmusik reicht. Die 15 Gold- und 20 Platinauszeichnungen - nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sondern auch Australien, Mexiko und Spanien - sprechen eine mehr als deutliche Sprache.

Der Singer-Songwriter mit der einmaligen Stimme schwimmt aktuell auf der Welle des Erfolgs. Gerade erst gewann er mit seinem Song "like I Love You" den „Free ESC“-Contest auf ProSieben. Sein zweites Album "Nico Santos" erreicht auf Anhieb #3 der Charts, im Radio kommt man nicht an ihm vorbei und auch bei SING MEIN SONG 2020 auf VOX du der aktuellen Staffel VOICE OF GERMANY drehte sich alles um den smarten Sänger.

Ein Song kann manchmal eine ganze Welt verändern, bei Nico Santos sind es nun schon fünf. Die Megahits „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“ liessen ihn zum erfolgreichsten deutschen Radio-Künstler 2018 aufsteigen. 2018 wurde der charismatische Sänger mit fast 110‘000 Radioplays zum meistgespielten Künstler im deutschen Radio gekürt – und stellte so selbst internationale Superstars wie Pink oder Ed Sheeran in den Schatten. Darüber hinaus war er unter anderem für die 1Live Krone oder den wichtigsten deutschen Medienpreis BAMBI nominiert. Nach unzähligen Gold- und Platin-Awards für mehr als 400 Millionen Audio- und Videostreams seiner Tracks setzte Nico Santos 2019 mit „Unforgettable“ und der Single „Better“, einer Kollaboration mit Lena, seine Erfolgsgeschichte fort. Mit seiner Single „Play with Fire“ schlägt er ein neues musikalisches Kapitel auf und knüpft damit an seine bisherigen Erfolge an.

Im Mai 2020 veröffentlichte der Sänger, Songwriter und Musiker sein neues, selbstbetiteltes Album inklusive der Singles “Play With Fire” und "Like I Love You", die direkt die Spitze der Charts stürmten! Nico Santos über sein neues Album: „Es geht aber nicht nur um die Worte. Die Musik ist immer gleich wichtig, und ich bin stolz, dass ich jedem Song auch musikalisch einen ganz bestimmten, unverwechselbaren Anstrich habe geben können—im Einklang mit den Musikern.“ Die Rede ist von Pascal Reinhardt und Joe Walter, aber auch von Djorkaeff und Beatzarre. Santos: „Wir haben viel experimentiert, uns nicht von den bisherigen Erfolgen verwirren lassen.

www.nico-santos.de


Max Giesinger


der Junge mit der Gitarre, der einst in Fussgängerzonen spielte und sein erstes Album ›Laufen Lernen‹ noch durch Crowdfunding-Kampagnen finanzieren musste, zählt heute zu den relevantesten deutschen Popkünstler*innen. Hits wie ›80 Millionen‹, ›Wenn sie tanzt‹, ›Legenden‹ oder »Auf das, was da noch kommt« trugen zu einem der rasantesten Karriereaufstiege der jüngeren Popgeschichte bei und gelten unlängst als Evergreens, die inzwischen wirklich jede*r kennt – egal ob jung oder alt. Oder um es mit Max Worten zu sagen: »Verrückt, was in ein paar Jahren so passiert.«

Machen wir uns nichts vor: Dass Max Giesinger, wie in der ersten Zeile seiner Single angekündigt, irgendwann sein Handy ins Meer schmeisst, wird wohl nie passieren. »Künstlerische Freiheit«, sagt Max und grinst. Aber Freiheit ist überhaupt ein gutes Wort in diesem Zusammenhang, denn im Kern geht es um genau die in ›Irgendwann ist jetzt‹. Max hat sich vor allem die Freiheit herausgenommen, mal Ruhe einkehren zu lassen. Dafür war er offline. Und das für einige Monate. Fokussieren auf sich selbst und viele seiner Songideen, die ihm im Kopf rumschwirrten.

»Ich fang endlich an zu glauben, dass alles was ich brauche, schon immer in mir steckt«, das ist eine starke Erkenntnis und vielleicht die wichtigste Zeile seiner Single, die Max im Sommer 2020 mit seinem besten Kumpel Steffen Graef und Joe Walter geschrieben hat. Es ist eine Hymne der Eigenverantwortung geworden, dieses Stück. Und Hymnen kann er wie nun mal kaum ein Zweiter in diesem Land.

www.maxgiesinger.de/ 

A Head on Fire

Das Basler Elektro-Grunge-Duo «A Head On Fire» kombiniert den ungeschliffenen Gitar-rensound des 90iger Jahre Grunge-Rocks mit elektronischen Synthesizer-Klängen zu einem unverkennbaren, energiegeladenen Sound.

Die Geschichte der Band begann als die Corona-Pandemie die Musikbranche zum Stillstand brachte. Die beiden Musiker Dominik Sutter und Marcel Huber zogen sich ins Studio zurück und begannen mit Instrumenten, Sounds und Stilrichtungen zu experimentieren. Ausgehend von ihren musikalischen Wurzeln im 90iger Jahre Grunge-Rock haben Dominik und Marcel einen ebenso ehrlichen und mitreissenden Sound gefunden, wie er Bands wie Nirvana, Soundgarden oder Dinosaur Jr. prägte. Herausgekommen sind zehn reife Songs, die von eingängigen Melodien begleitet, Geschichten aus dem Leben erzählen – A Head On Fire war geboren!

Dank unglaubliche Arbeit und Performance von Kisu-motion, Lorenz Killerlux und Tobias Sutter, haben A Head On Fire mit ihrem Video "Live another Second"  nicht nur eine Nominierung an den den Utah Music Video Awards und einem goldenen Fuchs in St. Petersburg ergattern können, sondern auch noch einen goldenen Lemuren am Internationalen Filmfestival in Portugal. Hier geht es zum Video!  

 

aheadonfire.com/

 

 
-->